Direkt zum Seiteninhalt springen

Versuchte Flugzeugentführung am 13.8.1971 (II)

[ohne Datum]
Information Nr. 823/71 über die versuchte Flugzeugentführung einer Maschine der Interflug, Typ AN 24, Kennzeichen DM-SBA, durch einen Bürger der DDR am 13. August 1971

Ergänzend zur Information Nr. 819/71 wurde bei den geführten Untersuchungen gegen den [Name, Vorname] bestätigt, dass es sich um eine bewusst und zielgerichtet vorbereitete Provokation anlässlich des 10. Jahrestages der Errichtung des antifaschistischen Schutzwalls handelt.

[Name] beabsichtigte, mit der geplanten Entführung der DDR-Maschine einen Höhepunkt für die Hetze gegen die DDR zu schaffen, da nach seiner Auffassung derartige Ereignisse immer im Blickpunkt des Interesses der Weltöffentlichkeit stehen würden. [Name] plante, den westlichen Massenmedien Presse, Rundfunk und Fernsehen verleumderische Interviews zu geben und sich dabei als »Held« feiern zu lassen, um dadurch die Hetzkampagne gegen die DDR zu unterstützen.

[Name] hatte weiter einkalkuliert, dass die Passagiere sowie Besatzungsmitglieder der DDR-Flugzeuge intensiven Abwerbungsversuchen seitens westlicher Dienststellen und Organisationen ausgesetzt sein würden. Er rechnete auch damit, dass infolge der eventuellen Nichtrückkehr eines Teiles dieser Personen die Wirksamkeit seiner Aktion und die damit verbundene Hetzkampagne gegen die DDR noch verstärkt würde.

  1. Zum nächsten Dokument Aufklärung von Feindhandlungen am 13.8.1971
    [ohne Datum]
    Information Nr. 825/71 über die Aufklärung von im Zusammenhang mit dem 13. August bekannt gewordenen Feindhandlungen in der DDR
  2. Zum vorherigen Dokument Die Untersuchungen zur umfassenden Aufklärung der Zielsetzung, Motive, Ursachen und begünstigenden Bedingungen werden fortgesetzt.16.08.1971Info Nr. 820/71Weitere Feindhandlungen am 13. August 1971
    [ohne Datum]
    Information Nr. 820/71 über weitere im Zusammenhang mit dem 13. August bekannt gewordene Feindhandlungen in der DDR